Rückblick 6 Std. Scirocco Rennen

Am 6.10.2018 hatten wir der MSC-Essen
in unserer Halle ein 6 Std. Scirocco Rennen ausgerichtet.

Anfängliche Skepsis über eine Nichtdurchführbarkeit in unserer kleinen Halle war im Vorfeld schon
vorhanden! Christian Schneider hatte aber ein Reglement für den Fahrerwechsel, Akkuwechsel
sowie für die Besetzung der Helferposten ausgearbeitet, was im Nachhinein bestens funktioniert hat.

Es wurde das Fahrzeug Tamiya TT01E nach dem Reglement unseres Scirocco Cups fast unverändert gefahren.
Einzige Ausnahme war der Reifen, dieser wurde gegen den Sweep Reifen aus unserer Hobby Klasse getauscht.
 
Ein Team bestand hauptsächlich aus 2 Fahrern von denen einer gefahren ist
und der andere den Helferposten bezogen hatte.

Insgesamt gingen 6 von 7 Teams an den Start. Das 7. Team musste arbeitsbedingt leider kurzfristig absagen.

Und hier sind die Teams, aufgelistet nach der selber gezogenen Startnummer.

  1. Team Sven Schuhkraft / Norick Schneider
  2. Team Stefan Ruff / Matthias Ruff
  3. Team Jörg Häger / Daniel Lohsert
  4. Team Christian Schneider / Ingo Hülsken
  5. Team Raphael / Lothar Pfeffer / Pascal Peters
  6. Team Thomas Wortmann / Marvin Wortmann

Bedingt durch die nur 2 Mann Teams wurde nach 3 Stunden eine Pause eingelegt.
Diese wurde durch leckeres Essen und zur Fachsimpelei genutzt.

An den Autos durfte in der Pause nichts gemacht werden,
das heißt weder geschraubt, noch den Akku wechseln und auch der Reifenwechsel oder kleben war untersagt.
Einzig kurz vor dem zweiten 3 Std. Turn durfte die Reifen geschmiert werden.

Ausfälle gab es gemessen an der Fahrzeit einige wenige!
Das Team Sven / Norick nahmen die Vorbereitung in Sachen Sender scheinbar nicht ganz so ernst,
musste sie doch den leeren Sender Akku wechselt.
Das einzige Ausnahmsweise 3 Mann Team mit Raphael / Lothar / Pascal
hatten 2-mal einen Reifendefekt hinten rechts.
Bei allen anderen Teams hatten die Reifen bis zum Schluss gehalten.
Das Team Thomas / Marvin hatten am meisten Pech, sie mussten 3-mal außerplanmäßig an die Box.
Als erstes hatten sie den Kardanknochen vorne rechts verloren
dann an der selben Stelle den Lenkhebel abgerissen und als ob das noch nicht reichen würde
bedingt durch einen Crash einen Defekt am Regler.

Ist schon erstaunlich wie stabil so ein 80 € Plastik Auto ist.

20181006_120154

Zum Rennverlauf:
Das Team Sven / Norick gingen vom Start weg gleich in Führung und konnten diese,
bis auf einen kurzen Wechsel zu Stefan / Matthias, bis zum Schluss behaupten.
Sie gewannen mit nur 4 Runden Vorsprung bei insgesamt 2115 Runden

Am Anfang waren die beiden Teams mit Stefan / Matthias und Jörg / Daniel noch gleichauf,
langsam aber sicher setzte sich das Team Stefan / Matthias immer mehr ab.
Letztendlich 2111 Runden für Team Stefan / Matthias und
2092 Runden für Team Jörg / Daniel.
Hinter dem Team Jörg / Daniel mit einem kleinen Respekt Abstand das
Team Christian / Ingo mit insgesamt 2019 Runden.
Das 1. Pannen Team mit Raphael / Lothar / Pascal folgte dahinter mit 1966 Runden.
Pascal zeigte seinem Team immer wieder wie schnell doch das von Lothar hervorragend
gebaute Auto doch ist. Am Schluss das 2. Pannen Team Thomas / Marvin hat angesichts
der Pannen noch 1884 Runden hingezaubert, Respekt.
 

Alle hatten sehr viel Spaß und auch wenn es über die Dauer ab und an kleinere Missverständnisse
und Reibereien gab stand die Fairness dann doch im Vordergrund.

Und alle waren sich einig, das muss wiederholt werden!

Dem muss nichts mehr hinzugefügt werden!

20181006_193836

Die gesamten Bilder findet ihr hier.

Und wenn jemand wissen will wo die ein oder andere Runde geblieben ist im Anschluss auch die Ergebnisse.