GT2 – aus der RCK-KleinSerie

Wie in der Überschrift schon angedeutet ist dieses Reglement komplett von der
GT2 – Klasse aus der RCK-KleinSerie übernommen.
Einige kleine Änderungen in der Handhabung ,farblich hinterlegt,
nicht aber am Auto sind eingeflossen. ( Stand: 29.09.2019 )

 

Reglement 2019/2020

 

Auf dem Handy bitte in der Breite lesen

 

Chassis:         Es ist nur der Tamiya Porsche 911GT2 TA-02W zugelassen

 (Original 58172), Re-Release 1 (84399) oder Re-Release 2 (47321)

 

Karosserie:   Tamiya Porsche 911 GT2

 

Flügel:            Der originale Heckspoiler (9004371) ist Pflicht, Spiegel freigestellt

 

Reifen:           

vorne:            Tamiya 50454 Slick mit Baukasteneinlagen (53113) => Baukasten

 Das erwärmen der Reifen ist nicht erlaubt.

 

Reifen:           Protoform 10139-00 VTA Reifen oder

hinten:           Tamiya 50547 Slick mit Baukasteneinlagen => Baukasten

 Das erwärmen der Reifen ist nicht erlaubt.

 

Felgen:           alle 2-teiligen Tamiya Felgen

vorn:               mit geschraubtem Felgenstern in 26mm Breite

 

Felgen:            alle 2-teiligen Tamiya Felgen mit geschraubtem Felgenstern

hinten:            in 30mm Breite (6mm Off-Set montiert)

 

Haftmittel:     freigestellt – geruchslos

 

Differentiale: an der Vorderachse nur Kegeldifferential,

   an der Hinterachse  nur Kugeldifferential.

 

Motor:            Tamiya Baukastenmotor Johnson RC 540-J (53689)

  Kennzeichnung 1060690 oder 1060390 (aufgedruckt)

  oder Tamiya Baukastenmotor Mabuchi RS-540SH

  (ohne Zusatz von Buchstaben oder Zahlen)

  Der Rennleiter behält sich vor auffällige Motoren zu prüfen.

 

Lüfter:             Wir empfehlen ganz dringend die Verwendung eines Motorlüfters,

  ggf. auch für den Regler.

  Die Befestigung des Lüfters ist freigestellt.

  Kühlkörper sind ebenfalls freigestellt.

 

Unter-

setzung:         max. 69 : 23 (7.31 : 1) – kürzer ist erlaubt

 

Regler:            Tamiya TBLE-02S (45057) oder Hobbywing WP 1060 (30120201)

 

Akku:              2S Hardcase Lipo

 Lipo Spannung max. 8,40V.

 explizit keine Shorty, Saddle Pack, Square

 oder normale rechteckigen Akkus.

 Bitte beachtet, das es unterschiedliche Formate bei den Akkus gibt

 und rund nicht gleich rund ist.

 Die Akkus dürfen keine Flachstellen an den Seiten haben,

 sondern müssen einen durchgehenden Radius aufweisen.

 Ansonsten passen die Akkus nicht in den Akkuschacht des TA-02!

 Was nicht rein passt ist nicht erlaubt,

 Akkuschacht bearbeiten ist verboten …

 Das erwärmen des Akkus ist nicht erlaubt.

 Das Laden/Entladen des Akkus bis 2C bzw. max. 10 A.

 

Akku-             darf bearbeitet oder weggelassen und

verschluss:   durch ein anderes Bauteil ersetzt werden.

 Chassiswanne darf bearbeitet werden

 falls der Akku zu lang ist (nur dort,

 nicht aus anderen Gründen!)

 Die Akkugehäuse dürfen das äußere Ende der Chassiswanne

 nicht überragen.

 

Tuning:          Kugellager freigestellt, Speedgetriebe Tamiya 47328. Sonst NICHTS.

 Keine Schaltgetriebe oder elektrische Fahrhilfen.

 

 Gewicht:        freigestellt

 

Sonstiges:      Servo-Saver / Servohorn, Karosseriesplinte, Schrauben, Muttern,

 Scheiben, Gummiringe, Öle, Fette, Kleber, Steckverbindungen

 sowie Kabel sind freigestellt.

 Freigestellte Schrauben beinhaltet nicht Kugelbolzen,

 Kingpins, Radachsen, Lenkstangen oder spezielle

 Bundschrauben (z.B. Stoßdämpfer, Querlenker und Lenkung)

 sondern nur die „normalen“ Schrauben wie z.B. an Chassis

 und Getriebegehäuse.

 Getriebegehäuse in grau, blau, schwarz oder rot zugelassen,

 Lenkhebel in blau, grau und schwarz.

 

Fahrzeit:        Vorläufe 5 min, Finalläufe 8 min

 

Reglement    Beim ersten Verstoß wird der beste Wertungslauf

Verstöße:      gestrichen.

Beim zweiten Verstoß wird disqualifiziert.

 

 

Fahrer mit sehr unfairer Fahrweise müssen mit ihrer Disqualifizierung

durch den Rennleiter rechnen.

 

Änderungen am Reglement bleiben uns natürlich vorbehalten.